Zeichen gegen Rassismus

Am Samstag, 6. Juni, setzte Fulda ein Zeichen gegen Rassismus. 2000 Menschen gingen auf die Straße, um Anteil an dem Tod von Georg Floyd zu nehmen. Alle waren in Schwarz gekleidet, um Solidarität auszudrücken.

Wir fordern: Gerechtigkeit für die dunkelhäutige Bevölkerung.

Auch in Fulda gibt es Rassismus, darauf machten die Initiatoren Maka Hussein, Nuha Sharif Ali und Saba Hussein aufmerksam.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel