Strukturwandel in den Innenstädten aktiv gestalten

Markus Hofmann, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Mittelstand und Kommunales:

„40 Millionen Euro stehen im neuen Investitionsprogramm „Bündnis für die Innenstadt“ bis Ende 2023 bereit. So werden Hessens Kommunen bei der Bewältigung des Strukturwandels aktiv begleitet und unterstützt. Denn die Innenstädte stehen vor enormen Herausforderungen: nicht erst seit Corona nutzen immer weniger Kunden die Angebote des stationären Handels. Leerstände nehmen zu und Innenstädte veröden zusehends. In Hessen packen wir diese problematische Entwicklung an. Es muss auf vielen Ebenen gearbeitet werden: mit Ideen des Einzelhandels, Grünanlagen, mehr Fußgängerzonen, platzsparenden Mobilitätskonzepten, kulturellen und sozialen Angeboten oder Gastronomie. Kurz: viel Leben durch bunt gemischte Angebote und eine hohe Aufenthaltsqualität für Stadtzentren und Ortskerne, das ist die Stadt der Zukunft.“

Hintergrund:
Das kürzlich gegründete Bündnis für die Innenstadt, bestehend aus der HIHK (Hessischer Industrie- und Handelskammertag), dem Handelsverband Hessen, der DEHOGA Hessen, den kommunalen Spitzenverbänden, dem Stadtmarketingverband sowie der Architekten- und Stadtplanerkammer, wird den Zukunftsplan gemeinsam erarbeiten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel