Blog_Schaufenster

  • 9€-Ticket im Praxis-Test: Der Stadtverband fährt aus

    … und als Ziel haben wir Gotha ausgewählt!

    Begleitet als „Testperson“ am 03. Juli unseren Ausflug: Wir starten den Tag um 08:00 Uhr in der Bahnhofsvorhalle in Fulda, direkt am Ticketautomat.

    Wer von Euch bisher noch kein Ticket hatte/brauchte/wollte, löst spätestens hier den Fahrschein. Dieser gilt für den Ausflug und dann noch den ganzen Juli lang, deutschlandweit im ÖPNV.

    Um 8:22 Uhr steigen wir in den Zug nach Bebra. Und weil bei diesem Ausflug bereits der Weg das Ziel ist, steigen wir in Bebra um in die Regio nach Eisenach und fahren von dort an den Zielort Gotha.

    Dann haben wir immer noch nicht genug und nutzen die Gelegenheit die Vorzüge einer Straßenbahn auszukosten, um uns bei einen kleinen Rundgang in der Innenstadt umzugucken. Dort werden wir die schmucken Gassen bestaunen und uns mit einem Mittagssnack stärken.

    Die Thüringische Stadt hat viel zu bieten; wir wollen es sehen

    Zur besseren Übersicht bitten wir euch, uns per e-Mail eine kurze Rückmeldung zu geben, mit wievielen Personen ihr an unserem Ausflug teilnehmen möchtet: stadtverbandfd@gruene-fulda.de

    Ansprechpartner für den 9€-Ausflug ist Stefan Gottschlich.

  • Kulturförderung

    Die vier Kultursommer in Hessen zeigen jedes Jahr aufs Neue, dass das Land uns seine Leute viel zu bieten haben. Im Rahmen der Veranstaltungen werden die kulturellen Angebote der einzelnen Regionen hervorgehoben und die Wirtschaft vor Ort unterstützt. Der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda findet dieses Jahr zum 23. Mal statt und wird vom Land Hessen mit 60.000 Euro gefördert.

    Der Grüne Landtagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis Markus Hofmann: „Es freut mich, dass Hessen den Kultursommer Main-Kinzig-Fulda auch in diesem Jahr mit einer Landesförderung unterstützt. Mit diesem jährlich stattfindenden Event haben die Kulturschaffende vor Ort eine große Plattform sich zu zeigen. So wird die Kultur in der Region erhalten bzw. kann weiterwachsen.“
    Mehr als 100 Einzelveranstaltungen sind in den Bereichen bildende Kunst, Entertainment, Theater, Kino und Natur geplant. Damit auch Kinder und Jugendliche von den Angeboten profitieren, sind über 20 Angebote für diese Zielgruppe vorgesehen.

    „Gerade in den letzten zwei Jahren mussten Wege gefunden werden, um trotz Pandemie Kunst und Kultur eine Bühne zu geben. Dieses Mal kann der Kultursommer unter gelockerten Bedingungen stattfinden und spricht mit seinem vielfältigen Angebot Jung und Alt an. Durch zahlreiche Projekte im ländlichen Raum wird dazu beigetragen, auch hier Kunst und Kultur sichtbar zu machen“, ergänzt die Sprecherin für Demografie der Grünen Landtagsfraktion Silvia Brünnel.

    Alle Angebote können unter https://www.kultursommer-hessen.de/ abgerufen werden

  • Grünes Sommerfest in Künzell

    Wir Künzeller Grüne wollen am 09.07.2022 unser Sommerfest feiern. Alle Grünen, Grün-Interessierte oder einfach nur Grill-Interessierte sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns schon darauf, mit Euch zu Grillen (vegan/nicht-vegan), ein paar Schlucke zu trinken und dabei interessante Gespräche und Diskussionen zu führen. Unser Landtagsabgeord-neter Markus Hofmann hat für diese Veranstaltung zugesagt!

    Zu Beginn möchten wir mit Euch eine Radtour durch Künzell machen, die am Gemeindezentrum  um 14Uhr startet. Unser Ziel ist der Sportplatz Noppen in Künzell/Keulos. Wir werden gegen 15.30 vor Ort am Noppen sein. Ihr könnt natürlich auch direkt dorthin kommen. Gerne auch mit der ganzen Familie, wir planen jede Menge Spiele für die Kinder.

    Falls Ihr plant zu kommen: bitte meldet euch auf unserer Künzeller Grünen-Seite (unter „Veranstaltungen“) an, damit wir ungefähr wissen mit wie vielen Leuten wir rechnen können:
    https://gruene-fulda.de/kuenzell

    Viele Grüße,
    Euer Ortsverband Künzell

  • Grüne Fragen in Eiterfeld

    Teilkonzept bei Klimaschutz reicht nicht – zwei Grünen-Fragen bleiben unbeantwortet. Die Antwort des Bürgermeisters in der Gemeindevertretung am 19.05.22 stellt die Eiterfelder Grünen nicht zufrieden. Obwohl Eiterfeld bereits seit Oktober 2010 Mitglied der „Klimakommunen Hessen“ ist und bis spätestens 2045 klimaneutral werden soll, kann die Marktgemeinde trotz zweimonatiger Recherche die Frage der Grünen, wie viele Tonnen CO2 Eiterfeld in den Bereichen Verwaltung, Energie und Mobilität emittiert, nicht beantworten. Der Hinweis des Bürgermeisters, dass die Recherche zu aufwendig und im Ergebnis zu ungenau sei, überzeugt die Grünen nicht. Dies zeige vielmehr, so Fraktionschef Thomas Budde, dass Eiterfeld ein ganzheitliches Klimaschutzkonzept immer noch fehle. Haushaltsmittel für ein schlüssiges Gesamtkonzept beim Klimaschutz hatten die Grünen bereits im Dezember in den Haushaltsberatungen der Gemeindevertretung beantragt. Leider fand sich keine Mehrheit dafür, getreu dem Motto „Wir haben doch die Charta der Klimakommunen Hessen unterschrieben, das muss doch reichen.

    Pressemitteilung zur Antwort der MGE (19.05.22) auf die Anfrage der Grünen (21.02.22)

    Panoramabild: copyright – Grüne Eiterfeld

  • Vorstellung des Künzeller Klimaschutzkonzepts

    Nach intensiven internen Diskussionen sind wir in Künzell soweit, unsere Ideen zum Klimaschutz in unserer Gemeinde der Öffentlichkeit vorzustellen. Dieses Konzept ist eine speziell auf kleinere Kommunen wie Künzell zugeschnitten, mit einem Fokus auf Vorschlägen, deren Umsetzung im Prinzip einfach ist und wenig ideologische Grundsatzdidkussionen entfacht. Dies vor dem Hintergrund, das unsere Partei vor allem im ländlichen Raum noch selten Bürgermeister oder Mehrheiten Gemeindevertretungen stellt.

    Kommunalpolitik unterscheidet sich stark von der Bundes- und Landespolitik, da Kommunen wenig Gestaltungsspielraum in der Form von Förderungen und eigenen Gesetzesinitiativen besitzen. Andererseits sind auch politische Blockadesituationen seltener, da man „sich kennt“ und oft parteiübergreifende, pragmatische Lösungen gefunden werden können. Ein wesentlicher Teil kommunalen Handelns besteht daher in der gezielten Information und Ansprache relevanter Zielgruppen. Deshalb legt unser Konzept viel Wert auf diesen Punkt.

    Dieses Konzept wird laufend aktualisiert, schaut also gelegentlich HIER auf unserer Künzeller Webseite vorbei.
    Falls Ihr das für Eure Kommune nützlich findet: bitte kopieren!