Priska Hinz eröffnet Feldflurprojekt in Eiterfeld

Priska Hinz eröffnet Feldflurprojekt

Hessens Rebhühner können sich über die Sommertour von Umweltministerin Priska Hinz freuen. Die nämlich steht unter dem Schwerpunkt „Landwirtschaft und Naturschutz“. In Eiterfeld(Leimbach) gab die Ministerin den Startschuss für ein neues Feldflurprojekt zum Schutz der Rebhühner.

2.700 Hektar sind vorgesehen, dazu gehören Blühstreifen, Brachen, eine Winterbegrünung auf den Feldern und der Verzicht auf Pflanzenschutzmittel. Das Land Hessen unterstützt das Projekt mit 50.000 Euro jährlich. „Äcker und Feldflure sind wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Aber ihre Lebensbedingungen haben sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verschlechtert. Einst weitverbreitete Arten wie das Rebhuhn oder der Feldhamster sind vom Aussterben bedroht. Wir wollen diese Entwicklung umkehren und die Lebensräume auf dem Feld schützen“, so die Ministerin.

Übrigens: Was gut ist für Rebhühner, nutzt auch Feldlerche, Feldhasen und zahlreichen Insekten, die vergleichbare Lebensbedingungen brauchen. Wir Grüne in Eiterfeld freuen uns über mehr biologische Vielfalt!

Mehr Informationen zu den Feldflurprojekten: https://biologischevielfalt.hessen.de/feldliebe.html

Umweltministerin Priska Hinz und Bundestagskandidatin Gianina Zimmermann

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.