Exkursion auf die Wasserkuppe

Freitag hat die Kreistagsfraktion eine Exkursion auf die Wasserkuppe unternommen. Thema war die Situation des leerstehenden Groenhoff-Areals sowie die Co-Existenz der traditionsreichen Segelflieger und des Naturschutzgebiets Biosphärenreservat in der hessischen Rhön.

Mit Thorsten Raab (Leiter der Verwaltungsstellte Biosphärenreservat) und Dieter Böhm (Objektbetreuer der LBIH) wurde der Bautenkomplex auf dem Greonhoff-Areal begangen. Wichtige Anregungen, Ideen und Wünsche für die Zukunft des Geländes wurden dabei diskutiert, um uns gemeinsam stark für die Region zu machen.

Anschließend berichtete Harald Jörges (Ausbildungs- und ehem. Flugleiter der Segelflugschule) von der Historie des Segelfluges auf der Wasserkuppe, der aktuell im engen Austausch mit Verantwortlichen des Biosphärenreservats stattfindet. Naturschutz und Segelflug müssen sich auf der Wasserkuppe nicht ausschließen.

Jonas Thielen (Sachleiter Naturschutz im Biosphärenreservat) erläuterte der Fraktion die Bedeutung der Borstgraswiesen auf der Wasserkuppe für gefährdete Vogelarten. Hier sind 50 % der bedrohten Vogelarten in ganz Hessen zuhause.


Einen gemütlichen Abschluss fand die Fraktion nach einer kleinen Wanderung von der Wasserkuppe am Wachtküppel.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.